• 1897 Souplette
jquery slideshow by WOWSlider.com v7.4m

Organising Committee

Martine Cano, stellvertretende Vorsitzende des Verbands Fédération française de cyclotourisme, Vorsitzende des Ausschusses für Ethik, Kultur und Kulturerbe im FFCT
Jean-Luc Barcelli, stellvertetender Bürgermeister in Entraigues-sur-la-Sorgue
Roger Coulouvrat, Vorsitzender des Vereins ASPTT Avignon
Jacques Coq, Schatzmeister des Vereins ASPTT Avignon
Claude Reynaud, Museumswissenschaftler im Musée Vélo Moto in Domazan
Claude Barsotti, Vorsitzender des Vereins USP cyclo Le Pontet
Henri Gleize, Sammler
Raymond Henry, Mitglied des Ausschusses für Ethik, Kultur und Kulturerbe im FFCT

Mit der Unterstützung von

Alain Milon, Vertreter des Vaucluse im Senat,
Pierre Meffre, Landesrat PACA, Vorsitzender des Landesausschuss für Tourismus,
André Castelli, stellvertretender Vorsitzender im Bezirksrat Vaucluse, stellvertretender Bürgermeister in Avignon,
Jean-Marc Roubaud, Vorsitzender der Gebietskörperschaft Grand Avignon,
Guy Moureau, Bürgermeister von Entraigues-sur-la-Sorgue

Themen

Angesichts der Erinnerungsfeier ist das Wunschthema, jedoch nicht Pflichtthema: die alten Fahrradreisen. Aus dem gleichen Grund möchten wir in diesem Jahr Berichte über die Gegenwart vermeiden. Andere Themen werden jedoch nicht ausgeschlossen, zumal sie die Kenntnisse über einen bestimmten Punkt oder eine vergessenen Vergangenheit vorankommen lassen. Ein Expertenausschuss ist mit der Bewertung und der Genehmigung der vorgeschlagenen Referate beauftragt.

Expertenausschuss

Leiter: Claude Reynaud, Museumswissenschaftler vom Musée vélo moto in Domazan,
Nadine Besse, leitende Museumswissenschaftlerin vom Musée d’art et d’industrie in Saint-Etienne
Keizo Kobayashi, Europa-Vertreter der Bicycling popularization association of Japan
Nick Clayton, Mitbegründer der internationalen Konferenzen über Fahrradgeschichte (GB)
David Herlihy, Journalist und Fahrradhistoriker (USA)

Referatsvorschläge

Das Referat soll nicht länger als 20 Min. dauern, dazu kommen 10 Min. Diskussion. Es soll so weit wie möglich von Bildern begleitet werden. Bringen Sie vorzugsweise einen USB-Memory-Stick oder eine CD-Rom.

Eine englische oder französische Fassung der Zusammenfassung von ca. 200 bis 400 Wörter soll vor dem 15. Juni 2015 an Claude Reynaud chateaudebosc@wanadoo.fr, geschickt werden. Die Zusammenfassung wird dann dem Expertenausschuss zur Bewertung und Genehmigung zugeschickt.

Um die Arbeit der Übersetzer, bzw. Dolmetscher zu erleichtern, wäre es wünschenswert, den gesamten Texte vor Eröffnung der Konferenz mitzuteilen, diesmal an Raymond Henry zu schicken. raymondhenry@neuf.fr

Anmeldungen

Das Anmeldungsformular ist vor dem 30. Juni 2015 an Raymond Henry zu senden, (raymondhenry@neuf.fr) oder per Post : Raymond Henry, 124, chemin de Provence, 84 320 – Entraigues sur la Sorgue.

Die Anmeldungsgebühren betragen 100 Euro, sie enthalten die Mahlzeiten am Dienstagmittag und -Abend, Mittwochmittag, Donnerstagmittag, sowie Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag. Das Abschlussessen am Donnerstagabend bleibt freigestellt, allerdings mit Preiszuschlag (30 Euro).

Die geplanten Führungen und die Busfahrten dorthin, die Kopfhörer für Simultanübersetzung sind den angemeldeten Teilnehmer vorbehalten.

Teilnehmer, dessen Referat vom Expertenausschuss genehmigt wird, erhalten 20 Euros Rabatt für die gesamten Gebühren.

Überweisung der Anmeldungsgebühren vor dem 30. Juni 2015 an:

ASPTT AVIGNON, 795 route d’Aramon, 30 133 Les Angles

Bei Schwierigkeiten, wenden Sie sich an Jacques Coq, (00.33.)4 90 25 86 93 oder bureau.aspttavignon@sfr.fr

Gasthörer

Nicht Angemeldete dürfen als Gasthörer in den Konferenzraum, können jedoch weder an gemeinsamen Mahlzeiten, Führungen und Busfahrten teilnehmen noch Kopfhörer für die Simultanübersetzung erhalten.

Weitere Auskünfte zur Konferenz:

Raymond HENRY (französisch : englisch)
124, chemin de Provence
84 320 – Entraigues-sur-la-Sorgue
France
raymondhenry@neuf.fr

oder (deutsch) Martine CANO - martine.cano@ffct.org

Veröffentlichung des Konferenzberichts

Sie finden hier die Grundlinien für die Veröffentlichung des Konferenzberichts; diese hängt von der Zusammenarbeit des Herausgebers und des Koordinators der Konferenzberichte für die internationalen Konferenzen über Fahrradgeschichte ab. Wenn Sie folgende Hinweise treu befolgen, helfen Sie ihm sehr!

Text:

Der Koordinator das Seitenlayout mit Einfügung des bloßen Textes, dann werden Bilder und Tabellen mit Begleittext eingefügt. Daher soll Ihr Beitrag aus getrennten Dateien für Text, Bilder und Begleittext, und gegebenenfalls Tabellen bestehen. Fügen Sie keine Bilder in den Text ein! Die Textdatei (Microsoft Word) soll nur den Text und die Endnoten enthalten.

Die Textformatierung soll so einfach wie möglich sein und nur die neuen Absätze zeigen. Jede andere Seiteneinrichtung ist auszuschließen.

Es gibt gewöhnlich einen großen Unterschied zwischen der mündlichen Präsentation und der schriftlichen Fassung, die zur Veröffentlichung gedacht ist. Letztere soll klar, genau und kürzer sein. der Text darf keine zehn getippten Seiten mit doppelter Zwischenzeile übertreffen.

Bilder und Begleittext :

Bilder sollen so sauber und scharf wie möglich sein, lieber als jpg. – oder tif-Datei. Notfalls werden Papierkopien hoher Qualität angenommen.

Am einfachsten für die Veröffentlichung ist es, jedes Mal eine eigene Datei mit Bild 1, Bild 2 usw. anzulegen. Die genaue Stelle der Abbildungen soll im Text mit «Bild1, Bild 2 usw. » angezeigt werden. Eine andere Seite, bzw. Datei wird die entsprechenden Bilder und Begleittexte auflisten und die Quellen (bitte nicht vergessen!), angeben.

Endnoten, Quellenangaben, Danksagungen :

Wichtig ist, dass die zum Referat gebrauchten Quellen in Endnoten angegeben werden. Ein zur Veröffentlichung vorgeschlagener Text ohne Quellenangaben kann zur Ergänzung zurückgeschickt werden. Bitte benutzen Sie das MS-Word- Standardmenü für Noten und Angaben.

Danksagungen befinden sich in einem kurzen Anschnitt am Ende des Textes.

Sendefrist für die Veröffentlichung:

Diesen Leitlinien entsprechend sollen Texte und Dokumente binnen 60 Tage nach Konferenzende dem Koordinator der ICHC entweder per Post oder per Internet an folgende Adresse geschickt werden.

Gary W. Sanderson, coordonnateur de ICHC Publications
63 Fells Road
Verona, NJ 07044-1126, USA
Email: gwsanderson@verizon.net oder wheelmangary@gmail.com

Beachten Sie bitte die angegebene Frist. Sie ist notwendig, damit die Referate jeder Konferenz vor der nächsten veröffentlicht werden.